Programm

Freitag, 12.04.2024

10:30-13:00 Workshop Polysomnographie im Klinikum Chemnitz

Ort: Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Haus D Erdgeschoß, Klinikum Chemnitz gGmbH, Flemmingstraße 4, 09116 Chemnitz

Leitung: Simon Lobstein, Kathrin Strobel
10:30-11:30 Uhr: Workshop 1 – Theoretische Grundlagen
11:45-12:45 Uhr: Workshop 2 – Praktische Durchführung
12:45-13:00 Uhr: Diskussion
   
13:15-14:00 Symposium
- mit freundlicher Unterstützung von AGB- Pharma -
ADHS - eine Schlafstörung? Neue Perspektiven für Schlafstörungen bei Kindern
Ingo Fietze (Berlin)
   
14:00-16:00 Öffentliche Sitzung der AG Pädiatrie

Vorsitz: Angelika Schlarb, Barbara Schneider

  • Aktuelle Themen der AG Pädiatrie
  • Vorstellung eines Algorithmus zur Diagnose und Therapie des RLS im Kindes- und Jugendalter (Julian Mollin, Potsdam)
  • Polysomnographische Diagnostik bei Frühgeborenen (Dariia Kostiukova, Potsdam)
  • Dauer der atemstimulierenden Therapie mit Koffeinzitrat bei sehr kleinen Frühgeborenen (Martin Tietz, Chemnitz)
  • Projektvorstellungen & Diskussion
   
16:00-16:30 Pause und Besuch der Industrieausstellung
   
16:30-18:00 Eröffnungssitzung

Vorsitz: Barbara Schneider, Angelika Schlarb

  • Willkommen in Chemnitz: Axel Hübler, Simon Lobstein, Kathrin Strobel (Tagungsleitung)
  • Kann künstliche Intelligenz das Schlafverhalten verbessern? (Dr. Uwe Henker, Bamberg)


Podiumsdiskussion
: Pro und Contra Operation bei Tonsillenhyperplasie
Moderation: Christian Poets (Tübingen), Thomas Erler (Potsdam)

  • Pro aus Sicht der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde: Boris Stuck (Marburg)
  • Contra aus Sicht der Pädiatrie: Mirja Quante (Tübingen)
   
Ab 18:00

Gesellschaftsabend (Selbstzahler)

  • 18:00-19:00 Uhr: Führung durch das Museum Gunzenhauser
  • ab 19:00 Uhr: Gesellschaftsabend im Restaurant „Michaelis“

 

Samstag, 13.04.2024

09:00-10:45

Ambulante kinderschlafmedizinische Versorgung

Vorsitz: Osman Ipsiroglu, Barbara Schneider

  • Im Dschungel der Schlaffragebögen (Angelika Schlarb, Bielefeld)
  • Häufige Fragestellungen in der pädiatrischen Schlafambulanz (Barbara Schneider, Landshut)
  • Medikamentöse Schlafinduktion im Kindesalter -was ist die Evidenz? (Antje Neubert, Erlangen)
  • Nächtliche Enuresis aus kindernephrologischer Sicht (Ulrike John, Jena)
   
10:45-11:15 Pause und Besuch der Industrieausstellung
   
11:15-12:45 Schlafstörungen in der pädiatrischen Psychosomatik und Kinderpsychiatrie

Vorsitz: Angelika Schlarb, Thomas Erler

  • Schlaf als Kinder-Patientenrecht (Osman Ipsiroglu, Vancouver)
  • Zirkadiane Schlaf-Wach-Rhythmus-Störungen bei Suchterkrankungen Jugendlicher (Alexander Dück, Rostock)
  • Veränderungen des Schlafes und der Lebensumstände bei ukrainischen Kindern nach Beginn des Krieges (Nataliia Domres, Anna Fedorova, Kiew)
  • Albträume aus psychologischer Sicht (Angelika Schlarb, Bielefeld)
   
12:45-13:30 Mittagspause und Besuch der Industrieausstellung
   
13:30-14:45 Schlaf bei Kindern mit chronischen Erkrankungen

Vorsitz: Ekkehart Paditz, Christiane Würfel

  • Genetische Aspekte von Schlafstörungen (Diana Le Duc, Chemnitz)
  • Chronische Hypoxämien bei Kindern und Jugendlichen (Christiane Würfel, Dresden)
  • Epilepsie und Schlafverhalten (Stephan Eichholz, Dresden)
   
14:45-15:15 Pause und Besuch der Industrieausstellung
   
15:15-16:45 Schlafhygiene in der stationären Kinder- und Jugendmedizin

Vorsitz: Simon Lobstein, Kathrin Strobel

  • Chronobiologische Besonderheiten der frühkindlichen Ernährung (Ekkehart Paditz, Dresden)
  • Schlafhygiene auf der neonatologischen Intensivstation (Ferdinand Pulzer, Leipzig)
  • Feedback, Abschluss & Ausblick